Bürostuhl | Ergonomisch mit GS Test

Die GS Test geprüften ergonomischen Bürostühle von Topstar sind Topseller bei Amazon. Sie werden in Deutschland produziert und unterliegen umfangreichen Qualitäts-Tests. Topstar besitzt eine hohe Reputation und steht für eine hervorragende Produktqualität. In vielen unabhängigen Test- und Verbraucherportalen gehen die Modelle als Testsieger hervor. Auch bei den Kunden sind die ergonomischen Bürostühle sehr beliebt. Sie haben sehr gute Kundenrezensionen und eine hohe Sternebewertung. Häufig sind die Bürodrehstühle günstig im Angebot. Kaufen Sie schnell und seien Sie einer von tausenden zufriedenen Kunden.

Topstar Head Point SYTopstar Open Point SY Deluxe
Topstar Head Point SYTopstar Open Point SY
Bei Amazon bestellen Bei Amazon bestellen
Mehr erfahrenMehr erfahren

1. Was bedeutet „ergonomischer Bürostuhl“?
2. Vorteile eines ergonomischen Bürostuhls
3. Tests und Prüfsiegel für ergonomische Bürostühle
4. GS Test geprüfter Bürostuhl
5. TÜV Test geprüfter Bürostuhl

1. Was bedeutet „ergonomischer Bürostuhl“?

Bürostuhl ergonomisch mit TÜV Test

Der Begriff Ergonomie wurde erstmal im Jahr 1857 vom polnischen Wissenschaftler Wojciech Jastrzębowski verwendet. Er stammt aus dem altgriechischen und bedeutet frei übersetzt „Regel der Arbeit“. Das Wort „Ergon“ steht für „Arbeit“ oder „Werk“, „nomos“ für „Regel“ oder „Gesetz“. Ergonomie beschäftigt sich demzufolge mit der menschengerechten und gesundheitsfördernden Gestaltung des Arbeitsplatzes. Der Arbeitende soll vor gesundheitlichen Schäden bewahrt werden und seine Tätigkeit über einen langen Zeitraum effizient ausführen können. Eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung trägt zum präventiven Arbeitsschutz des Mitarbeiters bei. Wann muss ein Bürostuhl ausgetauscht werden? 

Monotone Arbeits- und Bewegungsabläufe führen oftmals zu einer einseitigen Belastung des Mitarbeiters, die auf Dauer gesundheitliche Schäden verursachen kann. In der Fabrik werden daher häufig wiederkehrende Arbeitsschritte automatisiert und durch die Arbeit von Maschinen ersetzt. Die typische Büroarbeit am Schreibtisch lässt sich allerdings nicht durch Maschinen ersetzen. Laut DGUV arbeiten 18 Millionen in Deutschland am Computer im Büro.

Ein großer Anwendungsbereich der Ergonomie sind demzufolge statische Büro-Arbeitsplätze, die durch gleichbleibende körperliche Belastungen gekennzeichnet sind. Die Mitarbeiter sitzen meistens über viele Stunden hinweg starr und unbeweglich auf ihren Bürostühlen. Da Pausen nur unzureichend gemacht werden, findet in dieser Zeit kaum Bewegung statt. Es kommt zu einer Überbelastung der Muskeln, Bandscheiben und Wirbelsäule, die dauerhaft geschädigt werden können. Ein ergonomischer Bürostuhl kann alledem entgegenwirken.

2. Vorteile eines ergonomischen Bürostuhls

Ein ergonomisch geformter Drehstuhl passt sich der individuellen Körperform an. Er entlastet die Wirbelsäule und sorgt für einen besonders hohen Sitzkomfort. Möglich wird dies durch eine Vielzahl verschiedener Einstellungsmöglichkeiten. Je nach Körpergröße und Körperbau können die Sitzhöhe, Armstützen, Rückenlehne mit Wippfunktion und Nackenstütze flexibel eingestellt werden. Hinzu kommt eine hochwertige Polsterung, die das Aufkommen von Druckstellen durch eine optimale Druckentlastung vermeidet.

Bürostuhl ergonomischDank der hohen Anpassungsfähigkeit des ergonomischen Bürostuhls an die individuellen Sitzgewohnheiten ist ein beschwerdefreies und dynamisches Sitzen über einen langen Zeitraum möglich. Sie vermeiden Fehlhaltungen, die zu langfristigen Schädigungen führen können. Rückenschmerzen und weiteren Beschwerden kann somit aktiv vorgebeugt werden. Sie fühlen sich wacher, haben mehr Energie und können sich besser konzentrieren. Die Umstellung auf einen ergonomischen Bürostuhl kann zu Beginn ungewohnt sein und Muskelkater hervorrufen. Nachdem sich der Körper allerdings an die neue Sitzposition gewöhnt hat, fühlt es sich bequem und angenehm entlastend an.

Sparen Sie also nicht am falschen Ende und investieren Sie in einen ergonomischen Bürostuhl. Beugen Sie Erkrankungen vor und ermöglichen Sie ein rückenfreundliches Arbeiten. Tipp: Sie können einen Kostenzuschuss für einen ergonomischen Bürostuhl bei Ihrer Krankenkasse beantragen. Unsere empfohlenen Modelle kombinieren Ergonomie und Komfort mit einem ansprechenden Design. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut fair, jeder Euro ist sinnvoll investiert. Unterstützen Sie Ihre Gesundheit und achten Sie bei Ihrer Wahl auf die Qualität.

3. Tests und Prüfsiegel für ergonomische Bürostühle

Bürostuhl Tests, Standards und Prüfsiegel BürostuhlUm die Qualität und Sicherheit von ergonomischen Bürostühlen zu überprüfen, führen die Hersteller umfangreiche Funktionstest durch. Dabei werden die Schreibtischstühle extremen Belastungen ausgesetzt, um sie auf Robustheit zu überprüfen. Neben den Belastungstests gibt es qualitative Tests mit echten Probanden, die die Bürostühle hinsichtlich ihrer Benutzerfreundlichkeit überprüfen.

Da die Bezeichnung „ergonomischer Bürostuhl“ rechtlich nicht geschützt ist, kann jeder Hersteller damit werben, auch wenn die Stühle eine schlechte Produktqualität aufweisen. Daher gibt es umfangreiche Leitlinien und Vorgaben von Institutionen wie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) oder der Verwaltungs- und Berufsgenossenschaft (VBG), die Qualitätsvorgaben für Bürostühle definiert haben. Die Einhaltung der Sicherheits- und Qualitätsstandards wird wiederum von unabhängigen Prüfunternehmen überwacht und mithilfe von Siegeln wie dem GS-Logo oder dem TÜV-Prüfzeichen zertifiziert. Die von uns empfohlen Bürostühle erfüllen alle Vorschriften. Nachfolgend erfahren Sie mehr zu den Prüfkennzeichen geprüfte Sicherheit (GS) und TÜV.

4. GS Test geprüfter Bürostuhl

Bürostuhl GS Test geprüftDas GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit wurde 1977 eingeführt. Es ist wahrscheinlich das bekannteste Prüfsiegel in Deutschland, da es häufig auf Produkten aufgedruckt ist oder zu Werbezwecken genutzt wird. Es bescheinigt einem Produkt, dass es den Anforderungen des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG) nach § 21 entspricht. Das GS-Zeichen unterliegt gesetzlichen Regelungen, im Gegensatz zum ebenfalls bekannten CE-Zeichen. Es erfüllt diverse Europäische Vorgaben und DIN-Normen an die Qualität und Sicherheit eines Produktes. Ein Produkt kann bedenkenlos genutzt werden, da es keine Gefahr für die Sicherheit und Gesundheit darstellt. Für einen bestimmungsmäßigen Gebrauch liegt dem Produkt eine Gebrauchsanweisung oder Bedienungsanleitung bei.

Das Prüfsiegel kann von über 60 akkreditierten Prüf- und Zertifizierungsunternehmen in Europa ausgestellt werden, in Deutschland zum Beispiel vom TÜV. Das Produkt wird von unabhängigen und neutralen Experten auf verschiedene sicherheitsrelevante Aspekte überprüft. Dazu gehört auch eine regelmäßige Überwachung der Fertigung und die rechtmäßige Nutzung des GS-Logos. Für Verbraucher ist das GS-Prüfsiegel ein hilfreiches Kaufentscheidungs-Kriterium, indem es als vertrauenswürdige Orientierungshilfe dient. Auch die von uns empfohlenen ergonomischen Bürostühle erfüllen alle sicherheitsrelevanten Anforderungen und dürfen daher mit dem GS-Gütesiegel werben. Das Sicherheitskennzeichen garantiert absolute Sicherheit beim Sitzen und beweist die hohe Produktqualität.

5. TÜV Test geprüfter Bürostuhl

TÜV Test geprüfter BürostuhlDer TÜV (Technischer Überwachungsverein) prüft weltweit Produkte und Dienstleistungen neutral und unabhängig auf ihre Qualität und Sicherheit mithilfe professioneller Testverfahren. Die größten Gesellschaften unter der Marke TÜV sind TÜV Nord, TÜV Süd, TÜV Rheinland, TÜV Thüringen und TÜV Saarland. Am bekanntesten ist die KFZ-Kontrolluntersuchung, die im allgemeinen Sprachgebrauch als TÜV bezeichnet wird. Darüber hinaus gibt es viele weitere Prüfsiegel, die durch den TÜV vergeben werden. Für rückenfreundliche Bürostühle ist zum Beispiel das Siegel „TÜV Rheinland – Ergonomie geprüft“ relevant. Der TÜV prüft hierbei nach nationalen und internationalen Standards, ob Bürostühle auf die ergonomischen Anforderungen des Menschen eingestellt werden können. Die Bedienung muss zudem leicht und intuitiv sein.

Das Prüfsiegel signalisiert einen hohen Qualitätsstandard und dient Kunden als Entscheidungshilfe beim Kauf. Durch die einfache Bedienung und Gebrauchstauglichkeit, die anhand repräsentativer Anwendertests bescheinigt wird, steigt die Kundenzufriedenheit und das Risiko für Beschwerden am Arbeitsplatz wird reduziert. Neben Bürostühlen wird das Prüfzeichen unter anderem auch für Haushaltsgeräte, elektrische Geräte, Möbel und Werkzeuge vergeben. Das TÜV-Siegel kann solange vom Hersteller verwendet werden, solang ein Produkt nicht verändert wird und die Fertigungsüberwachung positiv verläuft. Sowohl der Gaming Stuhl DX Racer1 als auch der Chefsessel Songmics OBG57B besitzen das TÜV-Siegel.

Links, Verweise & Quellen für unsere Recherche

War dieser Artikel hilfreich?
[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]